Spielberichte

Den ersten Sieg in der Fremde konnten die Rot-Weißen beim Lokalrivalen SG Wattenscheid 09 II feiern. Dabei erwischte man einen denkbar schlechten Start in die Partie: Einen langen Pass aus der eigenen Hälfte erlief sich der gegnerische Stürmer und profitierte gleichzeitig von der zögerlichen Reaktion der Leither Defensive, so dass er zur 1:0 Führung für die Schwarz-Weißen verwandeln konnte (7. Minute). Allerdings folgte die Reaktion der Gäste prompt, da Gero Mumoth eine scharf geschlagene Ecke von Romano Posselt per Kopf ins Tor beförderte (13. Minute). Leider hielt der Ausgleich nicht lange an, da die 09er ihre Offensivbemühungen nicht einstellten und nur wenige Minuten später das 2:1 erzielten (25. Minute).
In den Augen der Rot-Weißen aus einer stark abseitsverdächtigen Position, die der Unparteiische jedoch anders beurteilte. Kurz vor der Pause besaßen die Hausherren sogar noch die Möglichkeit die Führung auszubauen, jedoch parierte Torwart Michael Girschol einmal prächtig und das andere Mal verzogen die Wattenscheider. Auf der Gegenseite wurde Leithe ein Foulelfmeter verwehrt. Bereits im ersten Durchgang war man wieder gezwungen, zweimal verletzungsbedingt zu wechseln. Diese Wechsel machten sich dann auch Anfang der zweiten Halbzeit bemerkbar. Die Defensive stand durch die Einwechselung von Ercin Güncicek kompakter und Akin Sevencan sorgte für offensive Akzente. Folgerichtig konnte er einen Freistoß aus etwas über 20m direkt verwandeln (63. Minute) und brachte seine Farben gut zehn Minuten später sogar in Führung (74. Minute). Dabei ließ er dem gegnerischen Torwart aus der Distanz keine Chance zur Abwehr und belohnte sich für seine Leistung mit dem zweiten Treffer. Die 09er waren zwar weiterhin bemüht, konnten aus ihren minimalen Chancen jedoch keinen Profit mehr schlagen.
Einen leichten Kontakt im Strafraum der Leither wertete der Schiedsrichter zudem nicht als Foulspiel. In der letzten Aktion des Spiels hätte Akin Sevencan sogar seinen Einsatz mit einem Hattrick veredeln können, jedoch ging sein Schuss knapp am Tor vorbei. Mit dem zweiten Sieg in Folge festigten die Rot-Weißen den 5. Tabellenplatz und konnten den Abstand nach unten minimal vergrößern.

Aufstellung: Girschol, Heckmann (C. Güver), M. Nadarevic, Heinrichsen, Cejvanovic, A. Güver, Wehr, Posselt (A. Sevencan), Tavares Vieira (Güncicek), Smajlji, Mumoth.

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Copyright 2014 Sp. Fr. Rot Weiss Leithe 1919 e.V. - Alle Rechte vorbehalten